Ein Wort zu den Kosten ...

 

Die Renovierungsmaßnahme der Georgskirche kommt nun gut 10 % teurer, als noch im Sommer 2012 gedacht. Derzeit (Ende November 2012) kalkulieren wir mit einem Volumen von gut 415.000 Euro.

Grund hierfür sind u.a. Maßnahmen, die wir im Vollzug als äußerst sinnvoll ansahen und umsetzten - etwa die Wärmeisolierung der Sakristei, die Trittschalldämmung der Empore, oder Außenarbeiten an Sandstein und Fassade; aber auch Investitionen in die Zukunft - etwa die Installation einer festen Leinwand samt Beamer in der Kirche.

 

Doch wir erleben auch sehr viel Mutmachendes! Denn viele Enzberger - und darüber hinaus - haben uns durch Spenden schon geholfen. Und das ist ein herzliches Dankeschön wert!
Beim Enzberger Beitrag (Stand Anfang November) wurden insgesamt 12.448,- € gespendet, konkret für die Kirchenrenovierung 7.657,- €, für die Kinder- und Jugendarbeit 235,- € und ohne Zweckbindung 4.556,- €. Darüber hinaus haben wir konkret für die Kirchenrenovierung bislang weitere Spenden, Opfer, Verkaufs- und Festerlöse in Höhe von 17.457,- € verzeichnen können. Sie ermöglichen uns vieles und zeigen gleichzeitig, dass Ihnen unsere Arbeit als Kirchengemeinde immer wichtig ist.


Und dennoch ist zu sagen, dass wir mit der Renovierungsmaßnahme finanziell über unsere Grenzen gehen und dringend Ihre (finanzielle) Hilfe brauchen!

Der aktuallisierte Kostendeckungsplan geht nun von einer Darlehensaufnahme von ca. 90.000 Euro aus. Diese Last werden wir in den nächsten 15 Jahren abzahlen ... Das ist zu schaffen, aber es fordert auch zukünftig unser Engagement für die Georgskirche.

 

Kostenplanung und Finanzierung (Sommer 2012)

Die Kosten für die Maßnahmen stellten sich uns im Sommer 2012 mit einem Volumen von ca. 370.000 Euro dar und verteilten sich wie folgt auf die einzelnen Arbeiten:

 

Aufstellung der Kosten:  
   
Neubau Toilette 33.000 Euro
   
Außenrenovierung (Dach / Blitzschut / Maler- & Putzarbeiten / Verglasung / Außenanlagen / Allgemeine Baukosten / Gerüstarbeiten) 112.000 Euro
   
Innenrenovierung (Bodenbelag / Schlosser- & Schreinerarbeiten / Maler- & Putzarbeiten / Elektro- & Heizungsinstallation / Gerüstarbeiten / Restauration Altarbild / Allgemeinde Baukosten) 225.000 Euro
   
Summe: 370.000 Euro

In dieser Summen sind ca. 27.000 Euro an Restauratorische Leistungen enthalten. Für diesen Teil haben wir einen Zuschussantrag beim Landesdenkmalamt gestellt.

 

Aus dieser Summe von ca. 370.000 Euro bleibt der Evang. Kirchengemeinde Enzberg abzüglich aller möglichen Zuweisungen der Landeskirche und des Kirchenbezirks sowie der bisher angesparten Gelder eine Darlehensschuld von ca. 70.000 Euro.

Das heißt: Über einen Zeitraum von 15 Jahre müssen jährlich etwa 5.000 Euro aus Gemeindemitteln für Zins und Tilgung eingesetzt werden.

Bei dieser Finanzierung ist die anschließende Renovierung und Ausreinigung der Orgel noch nicht berücksichtigt, dafür werden weitere 25-30.000 Euro nötig sein.

 

Ferner ist bei diesem Finanzierungsplan eingerechnet, dass wir bis zum rechnerischen Abschluss der Maßnahme - voraussichtlich im Jahr 2013 - noch gut 20.000 € an Spenden und Erlösen erwirtschaften.

 

Dies alles fordert uns massiv und wir sind dringend auf Ihre Unterstützung angewiesen! Sie können helfen, wenn Sie Ihrer Kirchengemeinde ein zinsloses oder zinsgünstiges, privates Darlehen ermöglichen. Und Sie können uns helfen, wenn Sie uns eine Spende für die Renovierungsmaßnahme geben. Ihre Spende ist selbstverständlich steuerlich absetzbar. Sie erhalten einen entsprechenden Beleg für das Finanzamt.

Danke für alle Hilfe und Unterstützung!