Gespräch zur Vorbereitung der Beerdigung

In dieser Zeit liegen auch ein oder mehrere Gespräche zur Vorbereitung der Trauerfeier. Vielleicht haben Sie Wünsche was Lieder, Texte, Gebete oder den Beerdigungsspruch anbelangen.

Wennder Tod sich angekündigt hat und nicht plötzlich hereinbricht, ist es Ihnen vielleicht möglich, gemeinsam nachzudenken und sich darüber auszutauschen. Falls der Tod plötzlich hereinbricht, sprachen Sie ja vielleicht bereits mit dem Verstorbenen darüber oder wissen um einen Spruch oder Text, der ihm wichtig war und womit er sein Leben deutete.

Dieses Gespräch dient auch der Klärung, was von dem oder der Verstorbenen in der Trauerfeier nochmals zur Sprache kommen soll. Es ist möglich, die Trauerfeier mit Musik zu gestalten. Ebenso gilt es zu entscheiden, ob bei der Trauerfeier gesungen werden soll, in den Enzberger Bestattungen ist es üblich, vor und nach dem Predigtteil Gemeindelieder zu singen. Sicher ist diese Vorstellung für Sie als Angehörige schwer bis unvorstellbar. Gleichzeitig jedoch haben es viele Trauernde als unterstützend und hilfreich erlebt, wenn die anteilnehmende Trauergemeinde den Gesang trug, denn Singen schafft Verbindung und Gemeinschaft und sowohl Text als auch Melodie helfen dem Tod standzuhalten. Der Tod macht einsam - Singen aber verbindet und schafft Gemeinschaft.